Natura Header

NATURA - Frank Steiner Jr. ab 2021 auf allen musikalischen Plattformen erhältlich

Neues Album 2021 "NATURA"

Ich liebe die Natur und ich liebe ihre Vielfältigkeit.
Spaziergänge zu den unterschiedlichen Jahreszeiten durch den Wald, über Wiesen und auf Berge mit atemberaubenden Ausblicken helfen immer den Kopf frei zu bekommen und machen Platz für neue musikalische Ideen, die noch während dem Verweilen in der Natur immer mehr Gestalt annehmen.
Später dann, zurück im Studio, wenn es darum geht die Ideen aus dem Kopf in die Realität zu übertragen, sie hörbar, erlebbar zu machen, entwickeln sich diese weiter, verändern sich, oder gehen mitunter ungeahnte Wege, aber ihr Ursprung bleibt immer gleich - die Natur.
Ich habe mir den Luxus erlaubt diese Musik genau so zu gestalten, wie ich sie mir wünsche, ungeachtet dessen in welches Genre man sie einordnen kann, oder welcher Zielgruppe sie entsprechen könnte. Ich möchte beim Hören dieser Musik die Augen schließen und mich einlassen auf die Bilder, oder den Film, oder einfach die Stimmung, die die Musik mir in meine Vorstellung projeziert.
Natürlich werden das bei jedem andere Bilder und Vorstellungen sein, aber ich hoffe, dass neben mir auch andere Gefallen daran finden mit dieser Musik ihre Fantasie zu beflügeln.

Ab 2021 auf allen gängigen Musikplattformen wie: Spotify | Apple Music | Amazon Music | etc...

CD-reviews

By BT Fasmer - April 6, 2021

"Die Kunst nimmt sich die Natur zum Vorbild", sagte Aristoteles. Das neue Album "Natura" von Frank Steiner Jr. scheint die Idee hinter diesem über 2 000 Jahre alten Zitat zu bestätigen und in gewisser Hinsicht zu verfeinern. Es ist eine Sammlung von 14 erhabenen und zeitlosen Stücken, perfekt zum Entspannen, Träumen oder kreativen Arbeiten. "Natura" ist vielleicht die beste Veröffentlichung von Frank Steiner Jr. bis heute.

Frank Steiner Jr. (geboren 1966) ist ein in Süddeutschland lebender Komponist, Arrangeur und Musikproduzent. Er hat klassisches Klavier, Trompete und Musiktheorie erlernt. Steiner debütierte als New-Age-Music-Künstler 1997 mit "I-Ging-Symphony", veröffentlicht auf dem Erdenklang-Label (im folgenden Jahr wiederveröffentlicht von Real Music). "Touching Silk" wurde 2004 veröffentlicht. Dann folgten "Into Forever" (2012) und "Momentum" (2015), alle auf Real Music. "Natura" ist auf Steiners eigenem Label erschienen. Das Album ist auf Bandcamp erhältlich.

Devento
Der Opener des Albums heißt "Devento". Es ist eine dieser Melodien, die sich vom ersten Ton an mit dem Hörer zu verbinden scheint. "Devento" ist atemberaubend schön, ein kleines Meisterwerk eigentlich. Es hat einen langsamen Aufbau und im weiteren Verlauf werden einige sehr interessante Instrumente vorgestellt; ein Streichinstrument (vielleicht ein Sithar), einige schöne Synth-Streicher und ein bezauberndes Klavier. Sieben Minuten scheinen wie im Flug zu vergehen. "Devento" ist, kurz gesagt, ein phänomenaler Album-Opener!

Als nächstes kommt "The Island". Der langsame Aufbau, die Vokalisierung und das Kenny G-artige Saxophon sind unbeschreiblich schön. Es ist eine gut gemachte Anspielung auf die Musik der späten 1980er Jahre. Beachten Sie, wie die imaginäre Insel aus dem Nebel aufzutauchen scheint und am Ende ihre ganze visuelle Pracht zu sehen ist. Das ist "Natura" - und Natur! - in seiner schönsten Form.

"City Lights"
führt uns zurück in die Hektik des Alltags. Die Kombination aus Trompete, Gitarre und Synthie-Kulisse ist genial - und wenn dann noch etwas rätselhafter Gesang einsetzt, sind wir wieder im Musikhimmel - und das ist erst Track drei. Ein Wort: Bravo!



An dieser Stelle gibt "A Gentle Touch" Zeit zum Durchatmen und Nachdenken. Es ist eine romantische Ballade für besondere Momente. "Longing" ist eines der schönsten Stücke auf "Natura". Der Synthesizer klingt wie eine Kirchenorgel, während die Texturen futuristisch sind. Wenn die Trompete einsetzt, ist es unmöglich, nicht von der Qualität der Komposition ergriffen zu sein.

"Purple Eve"
Der folgende Teil des Albums ist sehr besinnlich, ideal zum Entspannen und Träumen. Das langsame "Purple Eve" verleiht jedem Anlass eine gewisse Magie, während "Observation" einen verspielten, 1980er-Jahre-Vibe hat. Fans von Jeff Oster sollten hier auf jeden Fall mal reinhören. "Path to Serenity" und das fast acht Minuten lange "Mountaintop" sind Playlist-Gold pur - während "Lumière d'atuonome" und "Esperanza" Farben und einen internationalen Touch in das Album bringen. Die drei abschließenden Stücke, "Lighthearted", "Leaving" und "Good in the End", fassen das Album wunderbar zusammen. Unnötig zu sagen, dass das Album auf einer hohen Note endet.

Zusammengefasst: Wenn wir über Musik sprechen, übersehen wir oft etwas Entscheidendes; wir vergessen, die einfache Frage zu stellen: "Is it heartfelt?" Diese Qualität hat wenig mit Kunstfertigkeit, Technik oder gar der Komposition zu tun - und sie ist fast unmöglich zu imitieren. Sie ist entweder da - oder sie ist nicht da. Wenn man "Natura" von Frank Steiner jr. hört, kann man diesen Aspekt jedoch nicht überhören. Stücke wie "Devento", "The Island" und "Longing" sind aufrichtig und leidenschaftlich im wahrsten Sinne des Wortes. "Natura" ist wahrhaftig von Herzen kommend. In der Tat, das ist sein bestimmendes Merkmal. Sehr empfehlenswert!

https://newagemusic.guide/reviews/frank-steiner-jr-natura-review/


Kathy Parsons - MainlyPiano.com
2/20/21


Natura ist ein wunderbares neues Album von Frank Steiner, Jr. und ist seine erste Produktion unter eigenem Namen seit seinen vier Veröffentlichungen (plus viele Compilations) auf dem Real Music Label. Neben seiner Tätigkeit als Produzent für andere Künstler, veröffentlichte Steiner Natura auf seinem eigenen Label s-tone-music. Mit dem niederländischen Künstler Lex van Someren arbeitet er seit mehr als zwanzig Jahren zusammen und hat mit ihm Dutzende von CDs und DVDs veröffentlicht. Geboren und aufgewachsen in Deutschland (und immer noch dort lebend), erlernte Steiner klassisches Klavier, Trompete und Musiktheorie und hat außerdem eine Karriere als Klavierbauer hinter sich. Seinen Musikstil bezeichnet er als "irgendwo zwischen World, New Age, Jazz und Filmmusik". Natura hat eine entspannte Anmut und Schönheit, die Steiners Liebe zur Natur widerspiegelt. Die Instrumentierung auf Natura ist vielfältig, aber die beruhigende Wärme und der Optimismus sind durchgängig. Steiner spielt Klavier, Trompete und eine Vielzahl von Keyboards, und wie bei seinen Alben mit Real Music ist die Klangqualität voll, reich und makellos. Ich denke, dieses Zitat von Steiners Website erklärt seinen Prozess gut:

"Ich liebe die Natur und ich liebe ihre Vielfalt. Spaziergänge zu den verschiedenen Jahreszeiten durch die Wälder, über Wiesen und auf Berge mit atemberaubenden Aussichten helfen immer, den Kopf frei zu bekommen und Platz für neue musikalische Ideen zu schaffen, die schon während des Aufenthalts in der Natur Gestalt annehmen. Später, zurück im Studio, wenn es an der Zeit ist, die Ideen aus dem Kopf in die Realität zu übertragen, sie hörbar, greifbar zu machen, entwickeln sie sich weiter, verändern sich oder nehmen manchmal unerwartete Wege, aber ihr Ursprung bleibt derselbe - die Natur."

Wie schon erwähnt, sind die vierzehn Originaltitel abwechslungsreich, und ich mag sie ehrlich gesagt alle sehr. Das Album beginnt mit "Devento", einem meiner Lieblingsstücke. Sanft rhythmisch mit Flächen von Streichern, Keyboards, Perkussion, Bass und Klavier, setzt es eine entspannte Stimmung für das Album und lässt Sie wissen, dass Sie sich auf einen echten musikalischen Leckerbissen freuen können! "The Island" fügt ätherische Chorstimmen, Trompete und Saxophon hinzu, um Bilder von einem warmen, friedlichen Ort zu schaffen, an dem man sich verlieren und alle Sorgen loslassen kann. "City Lights" ist ein wunderschönes, gefühlvolles Stück für Trompete und andere geschichtete Klänge, die Gitarren, Streicher und Gesang beinhalten. Es erinnert mich ein wenig an eine Fahrt durch eine Stadt spät in der Nacht, wenn die Straßenlaternen noch an sind, aber alles verlassen und ruhig wirkt. "A Gentle Touch" beginnt als einfaches Klaviersolo, fügt andere Instrumente hinzu und bleibt dabei offen und herzlich - vertonte Süße. "Purple Eve" ist ein weiterer Favorit. Größtenteils ein Duett für Klavier und Trompete (wie schafft er es, beide Instrumente gleichzeitig zu spielen?), Streicher und zarte Glocken runden die Instrumentierung ab und geben der Musik die schöne Aura eines friedlichen Sonnenuntergangs. "Path to Serenity" ist vertonte Glückseligkeit - so gelassen und zufrieden! Bei fast acht Minuten kann man sich in "Mountaintop" verlieren und will nie wieder gefunden werden! Voll orchestriert mit einigen schönen Trompetenpassagen ist es ein Highlight! "Esperanza" enthält neben Klavier, Trompete, Streichern und Orchestrierung auch die Klänge von Vögeln und anderen Lebewesen. Tief emotional, drückt es ergreifende Gefühle von Verlust und Traurigkeit aus - großartig! "Good in the End" schließt das Album mit einem bittersüßen Klavierstück mit leichten Streicherflächen ab. Sehr frei und offen, ist es das perfekte Ende für ein großartiges Album.

Natura kann bei Amazon und iTunes heruntergeladen und auf den meisten digitalen Plattformen wie Spotify, Pandora und Apple Music gestreamt werden. Beide Daumen hoch!

Hörproben aus dem Album "NATURA"

Loading...

Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt | © Frank Steiner 2021

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung